Besucher: 48050
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Tiere & Co - AG 2011

 

3. Treffen der „Tiere & Co – AG“ beim Pony-Club Neuenhagen


 

Es war mal wieder soweit. Mit viel Freude und großen Erwartungen zog es unsere „Tiere & Co – AG“ wieder auf das Geländer vom Gutshof Neuenhagen. Hier wurden wir auch gleich von Sarah Gille (Auszubildende) und Sophie Winkler (Praktikantin) empfangen. Heute erwartete uns GROßES!!!

Wir durften einen Einblick in den „Großpferde-Stall“ und den Umgang mit Pferden, die größer sind als Ponys, bekommen. Zuerst jedoch war noch ein recht zurückhaltendes „Streicheln“ der Zuchtstuten vom Gutshof angesagt. Hier haben die ersten Kinder schon den Unterschied zu Ponys bemerkt. Man musste sich schon noch oben strecken, um an den Kopf zu kommen.

 

p1

 

Jetzt ging es richtig los. Alle „Schul-Großpferde“ wurden uns vorgestellt. Zwei warteten bereits darauf geputzt und etwas von den Kindern der AG verwöhnt zu werden. „Armina“ und „Leo“, so die Namen der beiden Pferde, ließen alles mit viel Routine und Ruhe über sich ergehen. An ihnen erklärten Sophie und Sarah den Kindern, wie man Pferde putzt (Viele hatten ja von den Ponys schon etwas Erfahrung.) und vor allem, wie man die Hufe eines Pferdes richtig sauber bekommt. Nebenbei lernten wir auch viele kleine aber wichtige Sachen, wie zum Beispiel warum man einen Huf immer absetzen sollte und was „Kastanien“ an einem Pferd zu suchen haben.

 

p3 p2 

 

Nach Beendigung des Putzens und genügend „Knuddeleien“ für „Armina“ und „Leo“ ging es auf die Koppel. Die zwei größten Pferde des Gutshofes standen nun auf dem Plan. Mit etwas Respekt begrüßten die Kinder die beiden Pferde. „Elch“ und „Kalle“ haben eine beeindruckende Schulterhöhe von 1,83m und 1,85m. Wir haben festgestellt, dass der Kopf von „Kalle“ fast so groß ist wie eins unserer Kinder! Außerdem haben wir gesehen, wie groß auch die Zähne solcher Pferde werden können.

 

p4 p5

 

Nach dieser Höhenerfahrung ging es zurück zur Theorie, die für uns aber weder trocken noch langweilig war. Ein Blick in die Sattelkammer zeigte, wie der „Lernstoff“ hieß. Welche Bestandteile hat ein Sattel und wie ist eine Trense aufgebaut?! Dies war auch eine Frage der Kinder zu Beginn der AG. Jetzt wurde sie sehr interessant beantwortet. Ganz nach dem Motto „Mit den Händen lernen!“, vermittelten Sophie und Sarah den Kindern, den Aufbau von Sattel und Trense. Beides durfte auch ausprobiert werden!

 

p6 p7

 

Nun war unsere Zeit auf dem Gutshof Neuenhagen schon wieder um. Nach dem obligatorischen Füttern der Pferde, ging es wieder, geschafft aber glücklich, zurück in unsere Villa.

Natürlich erwartet die Kinder beim nächsten Termin wieder eine Menge neue Eindrücke und viel Interessantes rund ums Pferd!!!

 

 

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie!

 

 

----------------------------------------

 


2. Treffen der „Tiere & Co – AG“ beim Pony-Club Neuenhagen

 

Es war mal wieder soweit. Mit 3 vollen Eimern hartem Brot und Brötchen zogen die Kinder unserer „Tiere & Co- AG“ wieder los, um neue Eindrücke vom Umgang mit Pferden zu erlangen. Der Termin, den alle AG-Mitglieder schon sehnlichst herbeiwünschten machte am Anfang noch einen recht harmlosen Eindruck. Nach einem Empfang von Lisa Eisenheim (Auszubildende) und Katrin Ulbrich (Auszubildende) durften sich die Kinder ans Werk machen. Ein Pony sollte von der Koppel geholt und anschließend geputzt werden. Wie man das macht, haben wir ja beim letzten Treffen gelernt. „Natalie“ so der Name des Ponys, ließ alles ganz entspannt über sich ergehen.

 

1 2

 

Nun kam für alle Kinder die Überraschung – Lisa holte einen Voltigiergurt und mehrere Decken aus der Sattelkammer. Ein kleiner Voltigierlehrgang stand auf dem Plan. Als „Natalie“ fertig ausgerüstet war, ging es in die große Reithalle.

Viele Kinder aus der AG waren das erste Mal in einer solchen Halle und waren sichtlich erstaunt. Sie hatten jetzt auch einen Eindruck von den Maßen eines Reitplatzes.

Nun hieß es „Rauf aufs Pferd!“ Da aber ein Pony nicht immer klein sein muss, gestaltet sich dieses Vorhaben nicht für jeden einfach. Umso schwieriger wird es, wenn man noch nie auf einem Pferd gesessen hat. Die Kinder haben es aber alle geschafft.

 

3 4

 

Auf dem Pferderücken durften alle verschiedene Übungen ausprobieren und ihr Geschick (auch im Trab) testen. Vom einfachen Sitzen bis zum Stehen auf dem Pferderücken war alles dabei. Bei manchen Kindern kam wären der Übungen (oder auch schon beim Zusehen) schon ein wenig Respekt vor der Höhe und der Bewegung auf. Dennoch haben alle ihr persönliches Voltigiererlebnis genossen und so ging es geschafft aber glücklich mit „Natalie“ zurück zum Ponystall, denn ein Pferd möchte nach der Arbeit auch versorgt werden. Die AG durfte allen Pferden noch Wasser geben und natürlich das mitgebrachte Futter austeilen.

 

5

 

Um eine schöne Erfahrung reicher ging es dann wieder in Richtung Villa. Auf dem Heimweg wurden schon die Fragen und Anliegen formuliert, die wir beim nächsten Termin (07.03.2011) klären wollen.

Wir freuen uns schon und sind gespannt, was uns erwartet!

 

 

Weitere Projektberichte folgen!

 

Weitere Bilder finden Sie in unserer Bildergalerie!

 

 

 

----------------------------------------

 

1.     Besuch der „Tiere & Co-AG“ im PonyClub

 

Am 07.02.2011 besuchte unsere „Tiere & Co-AG“ den Gutshof Neuenhagen. Mit Hilfe des „PonyClubs“ (eine Abteilung des Gutshof Neuenhagen) haben wir den praktischen Teil unseres Projektes „Rund ums Pferd“ gestartet.

Empfangen wurde die AG durch die Auszubildenden Kathrin Ulbrich und Kai Buschmann. Auch Kirsten Urban, die Inhaberin des Gutshof Neuenhagen ist und zuständig für die Ausbildung von Lehrlingen, ließ es sich nicht nehmen, unsere Kinder zu begrüßen.

 

4.JPG

 

Nach anfänglichem Staunen, wie es in einem Pferdestall aussieht, ging es los. Stallarbeit war angesagt. So durften die Kinder Heu für die Ponys, die sich noch auf der Koppel befanden, ausstreuen und auch der Stallgang musste gesäubert werden. Als die Arbeit, die die Kinder mit viel Begeisterung durchführten und die auch viel Spaß machte (Wo kann man sonst schon so ausgelassen mit Heu herumwerfen?) beendet war, kam das nächste Highlight. Die Pferde wurden von der Koppel in den Stall gebracht. Die Tatsache, dass alle Pferde von allein in ihre Box gingen, machte die Kinder förmlich sprachlos.

Jetzt mussten alle Ponys geputzt und für den Reitunterricht vorbereitet werden. Da diese Arbeit von den Reitschülern übernommen wird, durften unsere AG-Kinder „Steffi“ (eines der älteren Ponys vom PonyClub) von der Koppel holen. An ihr lernten die Kinder wie ein Pferd geputzt wird, welche Dinge hierbei zu beachten sind und wie die Werkzeuge hierfür heißen. Jeder bekam nun einen Eindruck, wie leicht oder auch schwer das Putzen eines Pferdes sein kann. „Steffi“ hat es genossen!

 

18.JPG 29.JPG

 

 Als die Arbeit getan war, nahm uns Kirsten Urban mit in den Aufzuchtstall. Hier befanden sich ein- und zweijährige Pferde, über die wir noch einige interessante Dinge lernen konnten. Den Kindern wurde erklärt, wie man die Pferde in den verschiedenen Altersklassen nennt, wie lange eine Schwangerschaft bei Pferden dauert und ab wann und wie ein Pferd an einen Reiter gewöhnt wird. Natürlich durfte auch jeder sein mitgebrachtes Futter ausgeben. 

Leider war der Nachmittag auf dem Gutshof viel zu schnell vorüber, wie die Kinder zum Abschluss feststellen mussten, aber zum nächsten Termin am 28.02. gibt es sicherlich wieder viele wissenswerte und interessante Dinge rund ums Pferd.