Besucher: 46695
Schriftgröße: normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 

Offene Hortarbeit bedeutet:

Das Kind:

  • übernimmt die aktive Rolle(ist sein eigener Akteur).
  • hat die freie Wahl der Räume,der Angebote,der Spielfreunde und Bezugspersonen.
  • beschäftigt sich je nach Interessenlage.
  • entscheidet selbst,wann es sich zurückzieht.
  • lernt sich selbständig wechselnden Spielgruppen anzupassen,durchzusetzen, sich ein- und unter zuordnen.
  • erweitert seine Kommunikation und Konfliktfähigkeit.
  • wird selbständiger und selbstbewusster.
  • befriedigt seine Lerninteressen,seinen Wissendurst und Experimentierfreude.
  • hat eine größere Angebotsbreite.


Die Erzieherinnen:

  • besitzen die Bereitschaft im Team zu arbeiten.
  • müssen offen sein für Neues.
  • erkennen die Öffnung der Gruppenstruktur an.
  • richten ihre Arbeit nach den Bedürfnissen der Kinder.
  • beziehen die Kinder in die Planung und Organisation des Tagesablaufes mit ein.
  • haben das Ziel, die Kinder zu mehr Eigenverantwortung und selbständigen Handeln heranzuführen.
  • gestalten die Räume so, dass die Kinder Anreiz und Orientierung für unterschiedliche Aktivitäten haben.
  • halten Material für die Kinder bereit, das offen zugänglich und sichtbar ist.
  • nehmen sich für individuelle Zuwendung Zeit.